IMPRESSUM

Anwaltskanzlei Kaltenbrunn Barrier Str. 3
28857 Syke-Barrien

Tel.: 0 42 42 / 16 81 98 0 
Fax: 0 42 42 / 16 81 98 9 

info@anwaltskanzlei-syke.de

Verantwortlich für den Inhalt:
Rechtsanwältin Alexandra Kaltenbrunn

 

Berufsbezeichnung
Die gesetzliche Berufsbezeichnung, die in der Bundesrepublik Deutschland verliehen wurde, lautet "Rechtsanwalt". 

 

Berufshaftpflichtversicherung:
ERGO Versicherung AG
40198 Düsseldorf

 

Berufsrechtliche Regelungen:

  • Bundesrechtsanwaltsordnung
  • Berufsordnung
  • Fachanwaltsordnung
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz
  • Standesregeln der Rechtsanwälte in der Europäischen Gemeinschaft

www.brak.de/seiten/06.php

 

Zuständige Rechtsanwaltskammer:
Rechtsanwaltskammer Celle

Bahnhofstraße 5
29211 Celle

© 2018 Kanzlei Kaltenbrunn

Alle Rechte sind vorbehalten, jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in allen Medien als Ganzes oder auch nur teilweise bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung.

 

Notarin

BNotO - Bundesnotarordnung 

BeurkG - Beurkundungsgesetz

Richtlinien der Notarkammer Celle

Dienstordnung für Notarinnen und Notare

GNotKG - Gerichts - und Notarkostengesetzt

Europäischer Kodex des notariellen Standesrechts

 

Die berufsrechtlichen Regelungen können über die Homepage (www.bnotk.de) der Bundesnotarkammer eingesehen und abgerufen werden.  

 

Zulassung Notarin

Alexandra Kaltenbrunn ist gleichzeitig als Notarin in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und gehört der Notarkammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Celle, Riemannstraße 15, 29225 Celle ( Telefon: 0 5 141 - 94 94 - 0 ) an. 

Aufsichtsbehörde für die Notarin ist der Präsident des Landesgerichts Verden, Johanniswall 6, 27283 Verden. 

 

Kommunikation über eMail
Kommunikation via eMail kann Sicherheitslücken aufweisen. Beispielsweise können eMails auf ihrem Weg an unsere Kanzlei von versierten Internet-Nutzern aufgehalten und eingesehen werden. Sollten wir eine eMail von Ihnen erhalten, so gehen wir davon aus, daß wir zu einer Beantwortung per eMail berechtigt sind. Ansonsten müssen Sie ausdrücklich auf eine andere Art der Kommunikation verweisen. Eine Verschlüsselung der Nachrichten mit gängigen Verschlüsselungsstandards (z.B. PGP) erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch nach Bestätigung.